Vorstand 2011

von Links: Gregor Dietz (Beisitzer), Godehard Pöttker (Schriftführer), Martin Heimeier (Vorsitzender), Volker Schramm (Beisitzer, stel. Kassierer), Marianne Turner-Kleinebekel (Kassiererin)

Jazzclub wählt Vorstand

Der Lippstädter Jazzclub hat seinen Vorsitzenden Martin Heimeier im Amt bestätigt. Auch Marianne Turner-Kleinebekel, die 2010 ihr 25-jähriges Kassiererjubiläum feierte, und Schriftführer Godehard Pöttker wurden in der jüngsten Mitgliederversammlung wiedergewählt. Im Vorstand gibt es jedoch auch Veränderungen. Nach langjähriger Vorstandarbeit stellten sich Karin Tollmann und Eckhard Paesler nicht mehr zur Wahl. Als neue Beisitzer wählten die Mitglieder Gregor Dietz und Volker Schramm als neue Beisitzer. Das Bild zeigt den amtierenden Vorstand bei seiner konstituierenden Sitzung: Gregor Dietz, Godehard Pöttker, Martin Heimeier, Volker Schramm und Marianne Turner-Kleinebekel (v.l.).

Der Vorstand bis 2010

Der neue und alte Jazzclub-Vorstand: Gregor Dietz, Karin Tollmann, Godehard Pöttker, Martin Heimeier, Marianne Turner-Kleinebekel und Eckhart Paesler (v.l.).Foto: Skutnik

LIPPSTADT. "Never change a winning team", mögen sich die Mitglieder des Jazzclub Lippstadt gedacht haben. Denn es bleibt alles beim Alten: Der alte Vorstand ist der neue Vorstand unter dem Vorsitz von Martin Heimeier, Marianne Turner-Kleinebekel (Kassiererin), Godehard Pöttker (Schriftführer), Karin Tollmann und Eckhart Paesler, beide als Beisitzer. Als erfolgreich sieht der Vorstand die bisherige Arbeit an. So verzeichne der Jazzclub bei seinen Konzerten in der Lounge am Tivoli regen Zulauf. Die Zuhörerzahlen seien im Vergleich zu früheren Jahren sehr viel höher. Infolgedessen habe man auch schon mal teurere Bands engagieren können. Die breite Palette dessen, was Jazz ist und sein kann, bemüht sich der Vorstand auch weiterhin allen Musikinteressierten anzubieten. Standen im ersten Halbjahr dieses Jahres die Stilrichtungen Boogie-Woogie, Blues, Swing, Bar- und Latin-Jazz auf dem Programm, liegt der Schwerpunkt von nun an auf "anspruchsvollem Jazz", wie Heimeier anmerkt. Mit Swing und Mainstream geht es erst einmal im August zur Möhne beim traditionellen Möhnesee-Jazz-Shuffle. Am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, setzen die Jazz-Begeisterten den jährlichen Jazzbrunch im Goldenen Hahn mit Contemporary Jazz des schweizerischen Quartetts Round Corner fort. Besonders freut sich der Vorstand des Jazzclubs über die Zusammenarbeit mit dem Städtischen Musikverein. In einer gemeinsamen Veranstaltung am 4. Oktober im Stadttheater Lippstadt haben sie - mit einer eher kammermusikalischen Stilistik - Jens Thomas, Christof Lauer & Indigo Streichquartett verpflichten können. Im November steht Mainstream-Jazz, geboten vom Jazz Lounge-Trio & Ansgar Elsner, auf dem Programm. Das Abschlusskonzert im Dezember bestreitet das Manfred Junker Quartett mit Musik von Cole Porter. Umfangreichere Planungen für das Jahr 2005 stehen jetzt bereits an. Denn in diesem Jahr wird der Jazzclub Lippstadt sein 50-jähriges Bestehen mit besonderen Veranstaltungen krönen. "Wir suchen Sponsoren, die uns dabei unterstützen, ein qualitativ gutes Programm auf die Beine zu stellen" erklärt Martin Heimeier.

Quelle: ZV Der Patriot GmbH

Der Jazzclub Vorstand im Jahr 2001